Gartenwissen


Herbstzeit ist Zwiebelblumenzeit! 

Wer jetzt die Frühblüher in die Erde bringt, der startet zeitig und farbenfroh in die nächste Gartensaison. Bezüglich der Bodenansprüche sind die meisten Knollen und Zwiebeln recht anpassungsfähig, solange der Untergrund ausreichend durchlässig ist. Staunässe muss in jedem Fall vermieden werden, damit es nicht zu Fäulnis kommt. Als kleine Tuffs gepflanzt wirken die Blüten von Zwiebel- und Knollenpflanzen am schönsten. Auf Rasenflächen hat die Gruppenpflanzung einen weiteren Vorteil: Weil man das alte Laub erst nach dem Vergilben zurückschneiden darf, lassen sich solche Partien später beim Mähen komplett aussparen.


Rasen: Kahle Stellen erneuern


Der Oktober ist für Hobbygärtner die letzte Gelegenheit, um kahle Stellen im Rasen auszubessern. Rauen Sie den Boden mit einem Handvertikutierer oder einem Eisenrechen auf und säen Sie die Kahlstellen möglichst mit der gleichen Rasensamen-Mischung nach, aus der auch der übrige Rasen besteht. Die Nachsaat wird dünn mit Humuserde abgedeckt und gründlich gewässert. Großflächige Reparaturen sollten Sie auf das nächste Frühjahr verschieben.

Das passende Grundstück bzw. Eigenheim für Ihre persönliche Gartenpflege finden Sie hier:




Textquelle: www.mein-schoener-garten.de

*** *** *** *** *** ***

Idee für besonderes Pflanzgefäss gewünscht?

Es muss doch nicht immer der klassische Übertopf, der Blumentrog oder Terrakottatopf sein ... 
Hier eine Möglichkeit Kleinpflanzen auffällig zu arrangieren.

TIPP: Ein wenig Vlies in den Schuh legen und diesen erst danach mit Erde füllen, damit die Erde nicht aus den Löchern fällt. 






Quelle: https://www.pinterest.de/immoschau/gartenideen/
https://freshideen.com


**** **** **** **** 

Frühlingserwachen


Langsam aber sicher setzt sich auch in Europa der Frühling durch.
Es ist an der Zeit Pflanzen zu setzen, den Rasen zu mähen und den Strauchschnitt vorzunehmen.

Am Besten holt man sich hier einen Rat vom Profi ein um das gewünschte Ergebnis zu erzielen und dann den Garten den ganzen Sommer geniessen zu können.

Welche Pflanzen werde ich wählen ???


>>> edle Rosen
>>> den strahlenden Sonnenhut
>>> oder stolze Lupinien die zum Himmel ragen

entscheide ich mich für eine Farbe oder wähle ich eine Farbenpracht.
Ja, man sieht schon, so einfach ist die Auswahl gar nicht ...

ABER SCHÖN IST DOCH JEDER GEPFLEGTE GARTEN!

Hier eine von mir empfohlene TOP-Gärtnerei mit Profi-Wissen in unserer Gegend:

Profigärtnerei







**** **** **** ****

Oder sind Sie eher ein HOCHBEETBAUER ???

Hochbeete kann man aus Holz in verschiedenen Bauweisen machen


Die Rahmenkonstruktion für ein Hochbeet können Heimwerker aus unterschiedlichen Materialen bauen. Am einfachsten ist der Bau eines Hochbeetes allerdings mit einer Holzkonstruktion. Dabei sind verschiedene Ausführungen möglich.

Hochbeet selber bauen, diy, Holz, Pfosten, Foto: FRÜH - Fotolia.com
Hochbeet selber bauen, diy, Holz, Kanthölzer, gestapelt, Foto: Hochbeet Mühlviertel Massiv – Ortner-Holz GmbH

Hochbeet selber bauen: Schritt-für-Schritt Anleitung. Ein Hochbeet schafft optimale Bedingungen für Gemüse, Obst und Kräuter. Allerdings nur, wenn Konstruktion und Befüllung stimmen. Mit dieser Anleitung können Hobbygärtner ein Hochbeet aus Holz selber bauen – und erfahren gleich noch, welche Pflanzen zusammen passen: https://www.bauen.de


Infofilm zum Hochbeet:


Das passende Grundstück zu Ihrem Hochbeet finden Sie übrigends hier: Grundstücke


Bild- und Textquelle: bauen.de

[© mein-gartenbuch.de]